^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

SVKL-Wimpel.jpg

25.01.16

Winterwanderung Sektion Segeln


Gelungene Winterwanderung der Segelfreunde des SV Kloster Lehnin 2016
Kategorie: Segeln
Erstellt von: Pille

Winterwanderung vom SV Klosters Lehnin  Sektion Segeln

Am 23.01.2016 startete die inzwischen zu Tradition gewordene Winterwanderung der Segelfreunde vom SV Kloster Lehnin. Das Wetter war leicht trüb, dass konnte uns die Laune aber nicht verderben. Über Nacht waren ca. 4 cm Schnee gefallen. Die Wanderung konnte also bei richtigen Winterwetter beginnen. Die Route ging von Netzen über Wald und Feldwege in Richtung Trechwitzer Berg, von dort dann in Richtung Nahmitz. Wir starteten in Lehnin pünktlich um 13:18. Wir wollten natürlich nicht die gesamte Strecke zu Fuß gehen, das wäre doch zu viel des Guten gewesen, derweil ja Kinder mit am Start waren. Also bestiegen 25 Segelfreunde den Linien Bus am Busbahnhof. Dieser brachte uns nach Netzen- Klostertrift. Von dort starteten wir unseren ca. 8 km langen Fußweg. Über Feld Wald und andern Wegen schritten wir durch die fast unberührte Natur, auf verschneiten Wegen dem Emsterkanal entgegen. Dort machten wir eine kurze Pause um ein Gruppen Foto fürs Fotoalbum zu schießen. Die Kulisse war optimal gewählt, im Hintergrund der zugefrorene Netzener See, direkt an der Einmündung zum Emsterkanal. Von dort wanderten wir weiter am Kanal entlang über die Brücke nähe Netzen in Richtung Trechwitzer Berg. Dort angekommen legten wir abermals eine Rast ein, um uns ein wenig zu stärken. Das Versorgungsfahrzeug von Familie Braun war schon vor Ort und empfing uns mit heißen Glühwein, den alle mit Dank genossen haben, denn der Wind war doch recht kalt. Weiter ging es nach Nahmitz zur Emsterschenke von Familie Gericke. Dort trafen wir  um Ca.16:00 Uhr ein. Wir hatten unser Ziel erreicht. Die Tische waren gedeckt wir konnten endlich sitzen, denn einige waren doch recht Müde, so hatte es zumindest den Anschein. Nach einem leichtem Imbiss und einen kühlen Trunk kehrte die gewohnte Sicherheit zurück und alle philosophierten über Gott und die Welt. Gegen Abend wurde das reichhaltige Warme Büfett von Familie Braun gereicht. Das wie immer vorzüglich geschmeckt hat. Doch vorher ergriff Eberhard Braun das Wort um Familie Gericke zu danken. Seit 10 Jahren empfangen sie uns nach unserer Wanderung und bewirten uns tadellos. Als Dankeschön überreichte E. Braun ein Fotobuch mit Impressionen der letzten 9 Wanderungen. lm großen und ganzen war es wieder ein perfekter Nachmittag mit super Ausgang. Ein herzlichen Dank an alle Organisatoren, insbesondere Familie Braun und den Wirtsleuten Gericke der Emsterschenke. Ein kleiner Wermutstropfen sei noch erwähnt, denn es war das letzte Mal das wir die Schenke ansteuern konnten. Familie Gericke geht in den wohl verdienten Ruhestand. Danke für die schönen Stunden bei euch und viel Spaß im Renten Dasein.

Goodewind Ahoi!

P. Werner