^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

30.08.16

7.Markgrafen-Tour


70 Teilnehmer bei der 7. Markgrafen-Tour am 28. August 2016
Kategorie: Sektionen
Erstellt von: Uwe Grimm

Die Lehniner Markgrafen-Tour 2016 startet bei Sonne satt

Das Wetter meinte es wirklich gut mit der diesjährigen Ausrichtung der Lehniner Markgrafen-Tour am Sonntag, dem 28. August.

So konnte der Start auf dem Markgrafenplatz um zehn Uhr durch den Vertreter der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Kloster Lehnin, Herrn Satzky, bei idealen äußeren Bedingungen erfolgen.

Die Veranstalter des beheimateten SV Kloster Lehnin konnten ein unerwartet großes Fahrerfeld von insgesamt 70 Teilnehmern auf die Strecke schicken.

Die Streckenführung wurde im Gegensatz zu den Vorjahren so verändert, dass ein echtes Rennen veranstaltet werden konnte und am Ende ein sportlicher Sieger ermittelt wurde.

Nach dem Start wurde das Teilnehmerfeld in gebremstem Tempo durch Emstal und dann bis zum Truppenübungsplatz geführt. Dort erfolgte ein „Fliegender Start“, und das Feld konnte in den Rennmodus schalten und in zügigem Tempo die zwei Runden von jeweils 25 km Länge in Angriff nehmen.

Schnell setzte sich die fahrerische Elite mit ca. 25 Fahrern von den anderen Teilnehmern ab und baute diesen Vorsprung sehr rasch immer weiter aus.

Aus dieser Gruppe konnten sich dann sogar noch zwei Fahrer absetzen und den Sieg bei einer fast unglaublichen Geschwindigkeit unter sich ausfahren. In einem packenden Finish setzte sich Sascha Dittfurth von der Abteilung Radkampf Brandenburg des SV Kloster Lehnin gegen Jens Werner vom OSC Cyclingteam Potsdam durch und sicherte sich verdient den Siegerpokal.

Im Verfolgerfeld wurde nun mit allerhöchstem sportlichen Einsatz um den dritten Platz gespurtet. Hierbei hatte Thomas Altmann, ebenfalls vom OSC Cyclingteam Potsdam, kapp aber doch eindeutig das beste Ende für sich.

Zum Abschluss auf dem Markgrafenplatz in Lehnin wurden die drei Sieger geehrt und die sportliche Anstrengung bei Bockwurst, Bananen, Äpfel und Getränken gebührend gewürdigt.

Der veranstaltende SV Kloster Lehnin verzeichnete allgemeine Zustimmung und Anerkennung für ein rundum gelungenes Sportevent.

Dies wäre aber ohne das jederzeit umsichtige und sportlich faire Verhalten aller Teilnehmer nicht möglich gewesen. Weiterhin bedanken sich die Veranstalter der Markgrafen-Tour bei allen Unterstützern, wie dem Renault-Autohaus Weinreich und dem EDEKA-Markt Schmidt in Lehnin. Die Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften der Revierpolizei und der Rettungswagen des Unternehmens PROMEDICA lobten die Organisatoren als sehr professionell und kameradschaftlich. Weiteren großen Dank haben sich die Kameraden der Trechwitzer Freiwilligen Feuerwehr verdient, ebenso wie sämtliche freiwillige Helfer.

Die Veranstalter zeigten sich gegenüber geäußerter Kritik aufgeschlossen und versprechen für das nächste Jahr auch die gesonderte Auszeichnung einer Frauenwertung.

Bodo Resech

Weitere Bilder der Markgrafen-Tour 2016 können unter folgendem Link angesehen werden https://goo.gl/photos/3QmxH3EdbAgwBF4X9