^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

27.05.15

Toller Erfolg beim 12. Plauer Opti Cup


Am 16. und 17. Mai fand parallel zu unserer Freundschaftsregatta der 12. Plauer Opti Cup in Plau am See statt. Ca. 170 Optis aus verschiedenen Bundesländern waren für diese Regatta gemeldet, darunter auch 8 Opti-Segler aus verschiedenen Vereinen des Landes Brandenburg. Auch Johann aus unserer Jugendgruppe nahm an dieser Regatta teil.
Kategorie: Jugendarbeit
Erstellt von: Anonym
Er fuhr schon zwei Tage früher nach Plau am See, um im Training unter Leitung von Christian Braune das Revier kennenzulernen. Auch andere Trainingsgruppen nutzen die freien Tage für ein Extra-Training. So war schon ab Donnerstag ein reges Treiben auf dem Vereinsgelände des Plauer Wassersportvereins zu beobachten. Bild: T. Schmidt
 
Am Samstag konnten bei gutem Wind und noch recht frischen Temperaturen in der Gruppe Opti B insgesamt 3 Wettfahrten gesegelt werden. Der Wettfahrtleiter hatte danach Erbarmen und schickte die durchgefrorenen Opti B- Segler an Land. Die Opti A-Segler mussten hingegen noch eine Wettfahrt durchstehen. Johann lag am Ende des Tages mit einem 4., einem 8. und einem 13. Platz insgesamt auf Rang 4. Er war stolz, aber auch etwas in Sorge, diese Platzierung bei der starken Konkurrenz nicht halten zu können.
 
Am Sonntag wehte der Wind dann kräftig, in Böen bis 25 Knoten. Es gab zunächst Startverschiebung, um die Windverhältnisse auf dem Plauer See zu testen. Letztendlich ging es dann doch raus auf´s Wasser – für die Opti B- Segler eine harte Bewährungsprobe. So einige kenterten noch vor dem Start oder liefen in der Welle voll. Auch Johann hatte schwer zu kämpfen, war ordentlich am Pützen, kenterte jedoch nicht. Klar war jedoch, dass er seine gute Platzierung vom Vortag würde nicht halten können. Dafür fehlten noch die entsprechende Segelerfahrung und das nötige Körpergewicht. Insofern war Johann glücklich, als einige Zeit nach dem Start der Abbruch der Wettfahrt angezeigt wurde und alle Opti B´s in den Hafen zurückfahren durften. Die Opti A- Segler kämpften hingegen in noch zwei weiteren Wettfahrten um die Plätze.
Bild: T. Schmidt
 
Für Johann blieb es am Ende bei einem tollen 4. Platz von insgesamt 66 gestarteten Opti B-Seglern. Auch die anderen Brandenburger Opti B-Segler kamen unter die TOP 25. Ein tolles Ergebnis und ein schönes Wochenende. Danke an die kompetente Regatta-Betreuung durch Martina und Christian Braune und die mitbetreuenden Brandenburger Eltern.
A. Emmer