^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

21.09.10

Spielansetzung 1. Männermannschaft SVKL


SVKL 1. Männermannschaft - FK Hansa Wittstock 3:1

Samstag, 18.09.2010, Anstoß 15:00 Uhr
Kategorie: Fussball
Erstellt von: Anonym

Des einen "Glück" ist des anderen "Leid"! Dieses Zitat passt gut zum vergangenen Spieltag der Landesklasse Staffel West. Wo in Wittstock noch vom "Glück" des SVK und einem berühmten Torwart gesprochen wird, ist in Lehnin bereits der Alltag eingekehrt. Der Heimsieg des SVKL geht in Ordnung, obwohl am Ende sicher auch ein Remis hätte stehen können. Großen Anteil am Erfolg der Lehniner hatte Neuzugang und Schlussmann Christian Teichert, der alles hielt was nur in Richtung Grundlinie flog. Die anfänglichen Unsicherheiten bügelte er mühelos aus. Bis zu 20. Minute hatte der SVKL Mühe seine Linie zu finden. Unnötige Rückpässe und riskoreiches Spiel verhalfen den Wittstockern zu einigen guten Möglichkeiten. Besonders die Nummer 10 der Wittstocker war auffällig und nur durch Manndeckung auszuschalten. Eine brisante Entscheidung hätte Pohl rot gebracht, wurde aber im Nachhinein und mit Hilfe des Linienrichters aufgeklärt und zurückgenommen. Etwa ab Minute 25. kam dann auch der SVKL zu guten Möglichkeiten. Schultze scheiterte an dem glänzend parierenden Wittstocker Schlussmann genauso wie Burwig mit seinem fullminanten Volleyschuss. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Burwig im 16-Meterraum druckvoll durch und konnte zum 1:0 abschließen. Nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild. Beide Teams schenkten sich nichts und kamen abwechselnd zu mehreren Torchancen. Der 1:1 Anschlusstreffer der Wittstocker in der 60. Minute war ein deutliches Zeichen für den SVKL mehr zu tun. In dieser Phase hatte Teichert alle Hände voll zu tun. Die Wittstocker erzielten noch ein Tor aus einer Abseitsstellung das richtigerweise nicht anerkannt wurde. Die Schlussoffensive der Wittstocker bot den Lehninern nun die Möglichkeit den Heimsieg perfekt zu machen. Ein schnell herausgespielter Ball auf die linke Seite wurde von Simon nach einem Dribbling eiskalt eingeschoben. Eine vermutete Abseitsstellung kombiniert mit ein paar einfühlenden Worten eines Wittstockers in Richtung Schiedsrichter kommentierte Letzterer mit dem roten Karton. Den Schlusspunkt setze Schultze mit dem 3:1 in der 87. Minute. In Überzahl setzte sich der SVKL rechts gut durch. Die Flanke von Geske auf den freistehenden Schultze war nicht seine schwerste Aufgabe.

EM