^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

02.09.10

Spielansetzung 1. Männermannschaft SVKL


SVKL 1. Männermannschaft - RW Gülitz 8:2

Samstag, 28.08.2010, Anstoß 15.00 Uhr

Kategorie: Fussball
Erstellt von: Anonym

Der SV Kloster Lehnin erzielt höchsten Sieg seit Beginn der Landesklassensaison 2010/11. Heimauftakt, stand im Klosterfan, der neu aufgelegten Vereinsbroschüre. Den hatten die Klosterbrüder in der Vergangenheit des Öfteren für sich entscheiden können. Zu Beginn der Partie gegen Aufsteiger Gülitz sah es vorerst jedoch nicht danach aus. Das Spiel war durch hektischen Spielaufbau und zahlreichen Ballverlusten geprägt. Die Ordnung war nach der desolaten Leistung in Weisen noch nicht wieder gefunden worden. Für Entspannung sorgte Burwig´s erster Streich. Er setzte einer Gülitzer-Rückgabe nach und nutze das Missverständnis zwischen Schlussmann und Abwehrspieler zur unvorhersehbaren 1:0 Führung in Minute 35. Im Vorfeld war eine vielversprechende Chance von Schultze aus knapp fünf Metern vergeben worden. Auch der Aufsteiger hatte in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, die für weitere Unsicherheit im Lehniner Team sorgte. Unmittelbar vor der Pause kamen die Gülitzer zum verdienten Ausgleich. Eine kurz gespielte Ecke auf einen einlaufenden Abwehrspieler wurde durch die Offensivkräfte der Hausherren nicht unterbunden. Die ungehinderte Hereingabe fand Ihren Abnehmer. Der einlaufende Spieler scheiterte im ersten Moment noch an Schlussmann Lahn, konnte aber im Nachsetzen etwas glücklich abschließen(44.). Nach der Pause sollte den Gülitzern ein völlig anderes Team gegenüberstehen. Der SVKL hatte sich auf alte Tugenden besonnen und mit einfachem, geradlinigem Fußball das Spiel innerhalb von 15 Minuten entschieden. Jeweils Schultze als auch Burwig konnten im Zusammenspiel mit Simon, Mellin und Schammelt Ihren Torreigen eröffnen. Nach 60. Minuten hieß es 5:1 für den SVKL. Bis zur 78. Minute konnte das Ergebnis auf 7:1 erhöht werden, wobei sich Geske als sicherer Elfmeterschütze unter die beiden Tormaschinen mischte. Die „gute halbe Stunde“ der Lehniner wurde durch den zweiten Treffer der Gülitzer unterbrochen und zeigte wiederum eklatante Unkonzentriertheiten im Abwehrverhalten. Den Schlusspunkt zum 8:2 Endstand setzte dann Burwig. Ein gelungener Heimstart der mehr verspricht und sich durch die Treffsicherheit von Schultze (3) und Burwig (4) auszeichnet.

EM