^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

07.09.10

Spielansetzung 1. Männermannschaft SVKL


SVKL 1. Männermannschaft - BSC Süd 05 II 1:0

Samstag, 02.09.2010, Anstoß 15.00 Uhr

Kategorie: Fussball
Erstellt von: Anonym

„Ein Spiel auf Augenhöhe…“ war im Vorfeld der Presse zu entnehmen. So begegneten sich auch beide Teams am vergangenen Samstag beim Heimspiel des SVKL. Von Anfang an spielte der SVKL konzentriert und ließ nicht viel zu. Die Abwehr hatte sich die mahnenden Worte von Trainer Wenger zu Herzen genommen und stand gut gegen die Brandenburger Offensive. Sehr positiv war, im Gegensatz zur letzen Begegnung, die Disziplin der Havelstädter. Es gab kaum verbale Entgleisungen oder die typischen "Stadt-Land-Nickeligkeiten". Das tat dem Spiel sehr gut und man sah eine spannende Partie, in deren Halbzeit Eins die Lehniner leicht die Nase vorn hatten. Burwig hätte schon frühzeitig eine 2:0 Führung markieren können, scheiterte aber an seiner eigenen Unkonzentriertheit. Auch ein fälliger Foulelfmeter hätte bei besserer Sicht des Referees Sportsfreund Schultze zugesprochen werden müssen. Schlussendlich war es Geske (45.), der nach eindrucksvollem Solo und etwas glücklichem Tunnel des Schlussmannes, die verdiente 1:0 Führung besorgte. Mit solider Leistung aus der ersten Hälfte ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann ähnlich diszipliniert und beide Teams spielten auf gleichem Niveau. Ab der 60. Minute begann Kloster von der konzentrierten Spielweise abzukommen und geriet mehr und mehr ins Hintertreffen. Nach vorn wurde kaum Druck entwickelt und hinten spielte man hin und wieder risikoreicher. So kamen die Havelstädter zu mehreren guten Möglichkeiten die ungenutzt blieben. Eine der besseren hatte Päch aus gut 18 Metern per Freistoß, den Schlussmann Lahn aber parierte. In dieser Spielphase, die ca. bis zur 80. Minute anhielt, hätten die Brandenburger den Ausgleich verdient. Leider scheiterte man des Öfteren an Torhüter Lahn oder am eigenen Unvermögen. In der Schlussphase hatte sich Kloster wieder etwas gefangen und kam abermals zu sehr guten Möglichkeiten durch Schultze und Simon. Letzterer scheiterte an der Latte. Mellin hätte dann fünf Minuten vor dem Ende den Sack zu machen müssen. Nach guter Burwig-Flanke verfehlte er per Kopf nur knapp das Tor. Der Sieg der Klosterelf geht aufgrund der Chancenverteilung sicher in Ordnung. Ausschlaggebend jedoch war, dass der SVKL gegenüber dem gleichwertigen Team aus Brandenburg, einen etwas besseren Tag erwischt hat.

EM